Nächste Termine

Januar 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Wer ist online?

Wir haben 3 Gäste online
Restkarten bei der Voba Bruchsal-Bretten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 19:40 Uhr

Komitee Obergrombacher Fastnachtsvereine

Am Samstag, 31.01., startet in Obergrombach, um 19.31 Uhr in der Sporthalle die diesjährige „Melkküwwel“-Sitzung der Obergrombacht Fastnachtsvereine unter dem Motto „Kleines gallisches Dorf“. Manchmal fühlen sich die Obergrombacher in ihrem Talkessel auch wie die unbeugsamen Bewohner jenes kleinen gallischen Dorfes. Wer die närrischen Abenteuer der Nachfahren der Comic-Helden Asterix, Obelix & Co. erleben will, kann dazu Karten im Vorverkauf bei der Obergrombacher Filiale der Voba Bruchsal-Bretten (Ecke Hauptstraße/Gondelsheimer Straße) erwerben.

 

 
Neue(r) Pächter(In) gesucht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Dienstag, den 20. Januar 2015 um 19:37 Uhr

Jahreshauptversammlung 2015 Schwimmbad-Förderverein

Die Zahl „500“ spielte bei der Jahreshauptversammlung des Schwimmbad-Fördervereins Obergrombach eine gewichtige Rolle: der Verein hat jetzt knapp 500 Mitglieder und ca. 60 davon erbrachten über 500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit im und am Freibad.

Zuvor hatte der 1. Vorsitzende Günther Modery vor erstaunlich vielen Mitgliedern die Versammlung eröffnet. Im Rückblick auf seine einjährige Amtszeit ging er auf die wichtigsten Ereignisse ein: die schwierige Wetterlage 2014 mit ihren Folgen (nur 8.300 Badbesucher); die Installation einer sogenannten „Nestkorbschaukel“ für 2.500 € (die großteils durch eine Spende der Sparkasse Bruchsal-Bretten finanziert wurde) sowie das „Abschwimmen“. Mit Bedauern verkündete Modery die Kündigung des bisherigen Pächters des Bad-Kiosks, des Party-Service-Teams Bauer/Bucher aus Helmsheim. Zusammen mit den Stadtwerken Bruchsal sucht die Förderverein dringend einen neuen Pächter .

Auf den Bericht des 2. Vorsitzenden Bernhard Kirchhöfer – hauptsächlich für die praktischen Arbeiten wie Hecken- und Baumschnitt, Verlegung von Steinpflaster usw. zuständig- folgten die Ausführungen von Kassenverwalter Oliver Butterer. Trotz größerer Ausgaben konnte letzterer einen ausgeglichenen Haushalt vorstellen.

Nach der Aussprache zu den Berichten ergriff Ortsvorsteher Jens Skibbe das Wort und dankte dem Verein, der in besonderer Weise für die gesamte Einwohnerschaft tätig ist. Auf seinen Antrag erfolgte die einstimmige Entlastung der Gesamtverwaltung.

Der Punkt „Neuwahlen“ war rasch erledigt: Der 2. Vorsitzende Bernhard Kirchhöfer wurde für weitere zwei Jahre einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab Günther Modery bekannt, dass sich eine „Rentnertruppe“ zusammengefunden hat, die für diverse Arbeiten auf dem Badgelände eingesetzt werden kann. Weiter soll wieder „Wassergymnastik“ angeboten werden. Für den 28. Juni ist ein „Schwimmbadfest“ vorgesehen; das „Abschwimmen“ der Vereinsmitglieder ist für den 14. September vorgesehen.

 
Melkküwwel-Sitzugn Obergrombach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Montag, den 29. Dezember 2014 um 14:53 Uhr

Die Fastnachtssaison 2014/15 ist kurz. Bereits am 30. und 31. Januar findet die Melkküwwel-Sitzung unter dem Motto „Im gallischen Dorf“ statt.

Der Kartenvorverkauf für den 31.01. findet am Sonntag, 11.01., 18.00 Uhr, im MVO-Heim „Villa Eintracht“ auf dem Danzberg statt. Bereits ab 15.00 Uhr werden Startnummern vergeben, nach deren Reihenfolge die Sitzplatzkarten abgegeben werden.

 
Gesangs-Trio spendet 1.000,- Euro für Turm-Sanierung der Martinskirche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Montag, den 29. Dezember 2014 um 14:55 Uhr

Im Dezember 2013 traten die drei Obergrombacher Künstler Katja Neubehler (Sopran), Stefan Degen (Tenor) und Jens Skibbe (Tenor) mit ihrem Konzert „Opéra à la carte“ auf. U.a. anderem umfasste ihr Repertoire Stücke aus „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller, „La Traviata“ von Giuseppe Verdi und „Land des Lächelns“ von Franz Lehár.

Der Publikumszuspruch – und damit auch die Einnahmen – übertraf die Erwartungen. Deshalb entschlossen sich die drei Sänger, einen Gutteil ihrer Einnahmen in Obergrombach einem gemeinnützigen Zweck zukommen zulassen.

In Obergrombach steht dringend die Sanierung des Turms und der Außenfassade der katholischen Sankt-Martins-Kirche an

Dieses Projekt kann sich nun über 1.000 € Zuschuss freuen.

Zur Geldübergabe suchten die drei Spender Herrn Pfarrer Thomas Fritz – zuständig für die Seelsorge-Einheit Bruchsal-Michaelsberg und damit auch die Obergrombacher Pfarrkirche – auf.

Der war nicht wenig erstaunt ob des unerwarteten Geldsegens und bedankte sich herzlich bei den stimmgewaltigen Spendern.

Diese haben auch für 2014 wieder ein Konzertereignis „Opéra à la carte“ geplant In Zusammenarbeit mit den „Grombacher Stuben“ – zuständig für die kulinarischen Genüsse – werden am 27. und 28.Dezember 2014 – jeweils ab 19.00 Uhr – werden u.a. Stücke aus der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart und aus der „Fledermaus“ zuhören sein.

 
Jahreshauptversammlung - CDU-Ortsverein Obergrombach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Montag, den 29. Dezember 2014 um 14:50 Uhr

Zur Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsvereins Obergrombach konnte der 1. Vorsitzende Volker Mödinger zahlreiche Mitglieder in den „Grombacher Stuben“ begrüßen. Im Rückblick ging er auf die Kommunalwahl, die CDU-Wanderung, die „Mondschein-Party“, die Besichtigung der Firma „ALUPLAST“ in KA-Hagsfeld, die Burgführung beim Burgfest und verschiedene Sitzungen der Vorstandschaft ein. Abschließend stellte Mödinger das Programm für 2015 vor: geplant ist wieder eine Wanderung, eine neue Ausgabe der stetig beliebter werdenden „Mondschien-Party“, ein neuer Flyer und eine themenbezogene Veranstaltung mit einem Referenten.

Über aktuelle Themen aus dem Ortschaftsrat referierte Ortsvorsteher Jens Skibbe. Die Hülse, die als Befestigung des Weihnachtsbaums dient, soll versetzt werden. Weiter sprach er die Bemühungen um „altersgerechtes Wohnen“ in Obergrombach, das Ansinnen der „Grombacher Stuben“ auf Erweiterung ihres Biergartens auf der Festwiese sowie den Stand der Bemühungen um eine Radwegverbindung Obergrombach- Helmsheim.

Im Kreistag – dem Jens Skibbe ebenfalls angehört – nimmt das Thema „Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen“ breitesten Raum ein.

Den Abschluss der Vortragenden erledigte Stadtrat Dr. Wolfram von Müller mit Themen aus dem Gemeinderat. Hier beschäftigt sich der Gremium hauptsächlich mit der Bruchsaler „Bahnstadt“ und nicht zuletzt auch mit den „Heimattagen 2015 Baden-Württemberg“ – für deren Ausrichtung Bruchsal ausgewählt wurde.

Neuwahlen standen 2014 keine an.

 

 
Jahreshauptversammlung - Förderverein Burgschule PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Kehrwecker   
Montag, den 29. Dezember 2014 um 14:48 Uhr

Neue Gesichter in der Fördervereins- Vorstandschaft

Neben den Mitgliedern des Fördervereins der Burgschule Obergrombach konnte die 1. Vorsitzende Alexandra Lepp auch Burgschul-Rektor Joachim Hesselschwerdt bei der Jahreshauptversammlung begrüßen.

Nach dem Bericht über die Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr folgte der Finanzbericht von Kassiererin Corinne Kaufmann. Die Entlastung der Gesamtverwaltung erfolgte einstimmig.

Bei den anschließenden Neuwahlen fungierte Rektor Hesselschwerdt als Wahlleiter. Es wurden gewählt: 1. Vorsitzender Christian Ludwig; 2. Vorsitzende Claudia Schönherr; Kassiererin Alexandra Adam; Beisitzerin Melanie Ludwig (Presse); Beisitzer Dieter Durigon (Homepage).

Rektor Hesselschwerdt bedankte sich bei allen ausgeschiedenen Verwaltungsmitgliedern und wünschte den neuen Amtsträgern viel Erfolg für die Zukunft.

Zum Abschluss wurden noch verschiedene anstehende Veranstaltungen besprochen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL